Video-Galerie

Schauen Sie unsere Videos an und erhalten Sie Einblicke in unsere Kursinhalte

Erweiterte µC-Programmierung (Arduino)

Das Video zeigt vier parallel geschaltete  7-Segment-Anzeigen, die Hexadezimalzahlen 0 bis 9 und A bis F anzeigen. Wird z.Zt. nur in den 16h-Kursen gezeigt. Auf Anfrage auch für Anfänger in den 8h-Kursen oder in Einzelunterricht möglich

µC-Programmierung (Arduino)

Das Video zeigt die Arduino-Programmierung mit einer Ampelschaltung (Anfänger und Kinder im 3Std.Workshop), einer 8×8-Matrix (Anfänger), Ultraschallsensor (Anfänger) und Schrankensteuerung mit Servomotor (Fortgeschritten oder 16Std).

µC-Programmierung für Anfänger

Das Video zeigt blinkende und flackernde LEDs und eine automatische Strassenbeleuchtung. Die Bauteile wurden in eine Modellandschaft (Spur Z) eingebaut und können mit einer Fernbedienung oder Folientastatur (Fortgeschrittene) bedient werden.

RGB-LED (Arduino µC-Programmierung)

Das Video zeigt eine RGB-LED (Lampe, die die Farben Rot, Grün und Blau vereint), die durch einen Arduino gedimmt wird. Nacheinander werden die drei Farben gemischt (8-Stunden-Workshop und 4-Stunden-Workshop)

µC-Programmierung (Arduino)

Das Video zeigt einen Batterietester für Gleichstrom-Batterien mit Arduino-Programmierung. Die Volt-Abfrage wird am Monitor realisiert. Eine zweite Variante hat einen LCD-Bildschirm intergriert, der die Werte auch ohne Monitor anzeigt.

µC-Programmierung für Anfänger

Das Video zeigt eine einfache Ampelschaltung mit Kfz- , Fußgängerampel und mit einem Anforderungsbutton auf einem Steckbrett. Die Rotphase für Kfz und die Grünphase für Fußgänger sind über Zeitfunktion programmiert (ab 4-Stunden-Workshop)

Tageslichtschaltung (ohne µC)

Das Video zeigt eine Tageslichtschaltung, die bei Helligkeit ein anderes Verhalten als bei Dunkelheit zeigt. Die Tageslichtschaltung wird ohne Programmierung realisiert und wird in Workshops und als Bausatz angeboten.

Lichtschranke (ohne µC)

Das Video zeigt eine Lichtschranke als elektronische Steuerung: eine LED beleuchtet einen Fotosensor. Wird der Lichtkegel unterbrochen und der Photosensor nicht mehr beleuchtet, dann ertönt ein akustisches Signal. Gleichzeitig leuchtet eine andere LED.

Die magische Lampe (ohne µC)

Das Video zeigt die Elektronik der magischen Lampe (hier neben einem Blumentopf): Die obere LED wird durch eine externe Lichtquelle „eingeschaltet“. Diese LED beleuchtet einen Potosensor, wodurch eine Selbsthaltung ausgelöst wird.