In diesem elektronischen Projekt haben wir eine Schaltung mit Photosensor, Transistoren und weiteren Bauteilen ohne Mikrocontroller und ohne Programmierung aufgebaut.

Funktionsweise der Mini-Alarmanlage:
Diese Mini-Alarmanlage wird in einem dunklen Raum oder einem Schrank platziert, so dass der Photosensor kein Licht bekommt. Wird nun der Photosensor beleuchtet, weil sich z.B. die Schranktür öffnet oder der Raum beleuchtet wird, dann wird eine Lampe eingeschaltet und der Alarmton ertönt. 

Um die Mini-Alarmanlage aufzubauen werden folgende Bauteile benötigt:

  • 1 Mini Steckbrett
  • 1 Batterie-Kabelklemme
  • 1 Potentiometer
  • 1 Photosensor
  • 1 Transistor
  • verschiedene Widerstände
  • 1 Tongeber (Buzzer)
  • diverse Kabelbrücken

Preis:
Da die Preise auf dem Markt seit 2021 sehr stark schwanken, können wir hier kein Preisangebot abgeben. Bei Interesse erfragen Sie bitte die aktuellen Preise in unserem Workshop oder mit dem Anmeldeformular. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Wichtige Hinweise:

Bei den Bausätzen handelt es sich weder vor noch nach der Fertigstellung um ein Spielzeug, sondern um ein Lehr- und Lernmittel. Dieses darf von Kindern und Jugendlichen nur unter Aufsicht eines Erwachsenen gebaut und betrieben werden. Nicht für den Dauerbetrieb geeignet. Nicht für Kleinkinder unter 3 Jahren geeignet: Erstickungs- und Verletzungsgefahr!

Sie erhalten den Bausatz in allen unseren Workshops (solange Vorrat reicht) und nach Terminabsprache vor Ort. Versand ist leider nicht möglich. 

Für Unternehmen und Bildungseinrichtungen mit einer USt.-ID innerhalb Europas:
Bitte fragen Sie uns nach Mengenrabatten an. Gerne führen wir auch Workshops in Ihrem Hause durch.

Die Schaltung ist für den gewerblichen Gebrauch nicht geeignet.

 

Bild oben: Mini-Alarmanlage mit Mini-Steckbrett und Tongeber

Das Video unten zeigt die Funktionsweise der Mini-Alarmanlage, die hier in einem Schrank platziert ist: wird die Schranktür geöffnet, dann fällt Licht auf den Sensor und ein Signal ertönt